Discounter
SkiraCeleste
13

Brötchen aus China? Viele Discounter bieten Brötchen und Brote sehr billig an. Kommt das dadurch, dass diese Dinge aus China importiert werden, und hier nur aufgebacken werden?

+1
(7) Antworten
username

Die Waren in den Backshops und Discountern kommen oft aus Polen, teilweise auch aus China, aber auch aus deutschen Großbäckereien. Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Philosphien beim Einkauf. Genaueres müsstest du also bei deiner Discounter-Kette, in deren Filialen du einkaufst, nachfragen. Dass Discounter bie Backwaren billiger anbieten, muss nicht automatisch heißen, dass diese aus dem Ausland kommen. Das Discounter-Prinzip, also das Kaufen und Anbieten von einem sehr reduzierten Produktsortiment in hohen Stückzahlen, hat natürlich gewisse Vorteile beim Stückpreis. Ein kleiner Bäckerbetrieb, der versucht, ein möglichst großes Sortiment mit vielen unterschiedlichen Backwaren, beispielsweise über 25 verschiedene Brötchensorten, anzubieten, hat natürlich nicht die Möglichkeit, die Produktionsprozesse und Produktionskosten für jedes einzelne Produkt derart zu optimieren wie ein ein Produzent, der Zigtausende Exemplare von nur zwei oder drei Brötchensorten herstellt. Ob man lieber seine Backwaren im Discounter oder in der Bäckerei kauft, ist Geschmackssache. Ich persönlich würde das nach der örtlichen Versorgungslage entscheiden. Leider geben sich auch viele "normale" Bäckerbetriebe heute nicht mehr allzu viel Mühe, gehen auf Nummer sicher und backen alles aus Backmischungen, mithilfe von Allround-Backmitteln und verbessern ihr Sortenreichtum durch zugekaufte Tiefkühlteiglinge. In dem Fall bieten die Bäcker also leider nicht viel mehr als der Discounter, sondern sind nur teurer. Hat man allerdings noch ordentliche Bäcker in der Nähe, die Wert auf hochwertige Zutaten legen und bei allem technischen Fortschritt immer den Wert traditioneller Handwerkskunst nicht vergessen, würde ich lieber dort einkaufen, um das Bäckerhandwerk und die höhere Qualität zu unterstützen.

username

Ob die aus China kommen, wage ich mal zu bezweifeln. Möglich halte ich aber, dass diese zum Beispiel tiefgefroren (als Rohlinge) aus Polen oder Tschechien kommen.

username

Ja, die kommen zum Teil aus Polen und Osteuropa, zum größten Teil (282 Millionen im Jahr 2011) aber aus China. http://www.derwesten.de/wirtschaft/china-auf-deutschen-tellern-id7183223.html

username

Das noch nicht ganz: Viele Riesen-Backfabriken stehen in Polen, aber auch in den neuen Bundesländern. Dort werden in rauhen Mengen Teiglinge hergestellt, schockgefrostet und durch ganz Europa kutschiert um in Auf- Backfactories zu landen, damit wir immer "frische" Brötchen haben...

username

Möglich wäre dies durchaus. China kauft ja etliche Lebensmittel aus Europa, im Gegenzug verkaufen sie ihre oft kontaminierten pflanzlichen Lebensmittel in alle Welt... http://www.derwesten.de/wirtschaft/china-auf-deutschen-tellern-id7183223.html

username

Ich kann mir nicht vorstellen das es kostengünstiger ist so was vererbliches wie vorgebackenes Brot /Brötchen aus China zu importieren. Ich denke das wird in Grossbäckereien hier im Land produziert .

username

Das ist sehr unwahrscheinlich.

Antwort hinzufügen