Auto
MischiMaus01
5

Doofe Frage, kann ich auch mit meinem Autoersatzschlüssel fahren falls ich eine Wegfahrsperre habe? Hallo, ja ich weiß, etwas komische Frage. Ich habe einen alten Opel Corsa B, City Swing, EZ 01.1995 in der Garage stehen. Diesen möchte ich seit geraumer Zeit verkaufen und heute abend will ein INteressent kommen und sich den Wagen ansehen. Nun haben wir aber letzte Woche eine neue Batterie eingebaut und gestern habe ich festgestellt, das ich wohl den Autoschlüssel anschließend verloren habe. Ich habe vom Vorbesitzer zwar einen zweiten Schlüssel erhalten, dieser hat aber keinen "Schlüsselkopf", daher meinte mein Freund der Wagen hätte sicher eine Wegfahrsperre und ich könnte mit dem Schlüssel nicht fahren. Ich weiß nicht ob mein Auto eine Wegfahrsperre hat. Ich war aufjedenfall gerade in der Garage und habe den Motor mal gestartet und er ist angesprungen. Ich habe mich nicht getraut zu fahren, da ich Angst hatte er bleibt nach ein paar Metern stehen. Meine Frage ist nun, wenn der Wagen anspringt, kann ich dann mit dem Schlüssel fahren? Oder weiß jemand ob dieses Modell eine Wegfahrsperre besitzt? Danke schonmal.

+0
(7) Antworten
barbiiegurl

Bei Fahrzeugen mit Wegfahrsperre hat der Schlüssel einen Chip, der über Funksignale mit der Wegfahrsperre kommuniziert und diese freigibt. Solange die Wegfahrsperre nicht freigegeben ist, kannst Du auch nicht den Motor starten. Es gibt Fahrzeuge, die Ersatzschlüssel ohne Chip haben, die man dann nur benutzen kann, um die Türen aufzuschließen. Es sollten aber zumindestens zwei Schlüssel mit Chip vorhanden sein. Ob dein Fahrzeug eine Wegfahrsperre hat (ich vermute mal, ja), kannst Du auch im Betriebshandbuch nachlesen. Wenn Du einen Schlüssel verloren hast, ist das ein großes Problem, wenn jetzt jemand den Schlüssel hat, der weiss, zu welchem Auto der Schlüssel gehört! Ich denke auch mal, das keiner das Fahrzeug kaufen wird, wenn nicht mehr alle Schlüssel vorhanden sind.

KeineFragee

Wenn der Motor anspringt, dann müsstest du auch fahren können. Wichtig ist, ob es ein kodierter Schlüssel ist, da die meisten Hersteller das so machen. Ich weiß nicht, wie alt das Auto genau ist, und ob es da schon kodierte Schlüssel gab. Aber wenn, dann dürfte er auch nicht anspringen.

kimbuli

Wenn der Motor angesprungen ist, dann hat der Schlüssel entweder eine Wegfahrsperre ausgerüstet, oder du hast eben überhaupt keine. Denn die Wegfahrsperre verhindert, dass der Motor überhaupt eingeschaltet werden kann, wenn man nicht den Originalschlüssel hat. Das soll verhindern, dass jemand deinen Schlüssel beim Schlüsseldienst eben neu machen lässt und dir dann bei Nacht und Nebel die Karre klaut. Wenn er angesprungen ist, ist alles in Ordnung!

Alina0002

wenn der motor anspring, so ist es keine wegfahrsperre die mit dem schlüssel zu tun hat vorhanden...damals waren diese sperren noch nicht soweit, der zweitschlüssel ist halt ein ersatzschlüssel und deswegen ohne kopf, damit man ihn in der geldbörse z. b. bequem tragen kann (für den fall der fälle)...

Schokomaus555

Die Wegfahrsperre wird nicht nur durch die Fernbedienung deaktiviert. Die Schlüssel haben einen kleinen Chip. Wenn der Wagen so startet, dann ist die Wegfahrsperre deaktiviert.

Aje97

Wenn der Wagen anspringt, hat er keine Wegfahrsperre! Oder ie wäre deaktiviert. Davon abgesehen, waren Wegfahrsperren mitte der 90iger meist noch nicht im Schlüssel integriert, sondern so ein Extraknopf oder Stecker als Deaktivierungsmodul.

gutschein08

sobald der wagenschlüssel passt,wirst du auch fahren können.

Antwort hinzufügen