Batterie
user287
7

Eine weitere Blei Batterie im Auto am Zigarettenanzünder anhängen möglich? Hallo zusammen, ich betreibe Modellbau (Flug) und die Flugakkus müssen ja ständig geladen werden, da meine Batterie vom Auto schon schwächelt (7Jahre alt) möchte ich nicht am Starterbatterie laden. Da mir der Diesel Motor nicht mehr anspringen würde. Ich möchte mir eine neue Batterie zulegen damit mein Auto nächsten Winter weiterhin zuverlässig anspringt. Und die alte Batterie würde ich im Kofferraum am Zigarettenanzünder Parallel anschließen, so das auch diese Batterie immer die gleiche Spannung hat wie die vordere im Motor. Dann kann ich meine Flugakkus an der Batterie im Kofferraum laden, und wenn ich später nachhause fahre wird Sie wieder aufgeladen. Ist dies möglich oder fließt hier zu große Ströme da die Batterie im Kofferraum weniger Spannung dann hat als die im Motorraum. Wenn ich zum Flugplatz fahre und den Motor abstelle, haben die Batterien vll 13,8V und wenn die hintere nur entladen wird, weil die Zündung aus ist. Wenn ich später dann den Motor starte haben die Batterien die Ruhephase mit unterschiedliche Spannungen, die beim Motorraum 12,8V (Vollgeladen) und die im Kofferraum etwa 12V (Normal entladen). Beide Batterien haben dann je 74Ah wobei ich die alte Batterie wegen dem alter als 45Ah Kapaztät einstufen würde.

+0
(8) Antworten
xDxDlolxDxD

möglich ist das. allerdings sind 2 dinge zu beachten: wenn die altbatterie entsprechend leer ist, kann sich der Ladestrom unangeessen erhöhen. dann wäre ein Ladestrombegrenzer erforderlich. so etwas gibts aus dem caravanbereich. außerdem sollte die batterie hinten über ein relais von der stromversorgung getrennt werden, wenn das fahrzeug steht, damit die batterie das Boardnetz nicht leer nuckelt. lg, Anna

aa9897

Sag mal, wann hast du das letzte mal den Pegelsatnd in der Batterie überprüft? Weißt doch diese Akkus sind chemische Wandler, benötigen also die richtige Chemiemenge um optimal zu arbeiten. Natürlich nur destilliertes Wasser bis zur Markierung auffüllen. Falls auf deiner Batterie ein Hinweis steht, diese wäre eine vom Typ wartungsfrei, dann lass dich nicht bluffen! Die üblichen Deckel die man früher rausdrehen konnte um Wasser auf zu füllen gibt es nach wie vor! Nur sind da jetzt keine Schlitze mehr drin, zum aufdrehen. Also Schlitze rein fräsen, auf und nachher wieder zu drehen. Die Batteriehersteller sind clvere Geschäftsleute. Man muss ja Pfand bezahlen und die alten an Batterie-Sammelstellen abgeben. Und warum wohl? Richtig, die alten werden wieder aufgemöbelt und neu verkauft. Zuerst schaust du mal nach dem Pegel in der alten und füllst auf, wenn nötig. Meine in meinem Diesel hielt über 10 Jahre und wäre immer noch topp, wäre mir nicht überraschend die Lichtmaschine kaputt gegangen. Ich hoffe doch, du hast deine Zigarettensteckdose im Kofferraum ab Sicherungskasten mit etwa 10 Ampere abgesichert! Also somit das Kabel ab Sicherung zur Steckdose! Sonst fackelt dir u.U. das Auto ab, wegen Kabelbrand etc. Bezüglich Schlüsselschalter gilt, Stellung eins verbindet nur Batterie mit Zigarettenanzünder. Geladen wird immer nur, wenn Motor läuft, also Lichtmaschine dreht! Die laden auch im Standgas. Kannst ja mal nach einem Spannungsanzeiger schauen  den man in den Zigarettenazünder steckt. Kostet zwischen 10 und 20 Euro, zeigt dann immer die Batteriespannung an. Also auch, wenn Batterie unter 11 Volt im Leerlauf ist, also an der kritischen Schwelle für die sogenannte Tiefentladung. Tiefentladung ist sowas ähnliches wie Herzinfarkt für die Batterie. Wenn die Spannung beim starten mal kurz auf 8 Volt abfällt, ist das nicht tragisch, das darf sein, weil kurz danach ja geladen wird.-wenn Motor läuft-

bf3player1

Das einzige Problem wäre der hohe Strom der über den Anschluss des Zigarettenanzünders fließen müsste, wenn du den Motor startest. Teste mal ob, der Anzünder abgeschaltet wird, wenn du startest. Wenn nicht,  kannst du das nicht machen. Beim Starten im Winter können über 100 Ampere aus der Batterie fließen. Etwa die Hälfte würde dann Deine Zusatzbatterie betreffen. Das packt das Kabel, das zum Anzünder geht nicht.

HNKRSCHNK

Das dürfte kein großes Problem sein. Die Zweitbatterie im Kofferraum mußt Du allerdings mit einer Diode sperren, damit der Strom aus ihr nicht ins Bordnetz zurückfließt.  Es wäre auch sinnvoll, einen Laderegler dazwischenzuschalten, damit sich die Zweitbatterie nicht "überfrißt".

Buhamuha

kein Problem, es gibt auch schon fertige Kabel von der Steckdose zu einer Fremdbatterie als "Starthilfe". Die in Wirklichkeit nur die batterie des anderen laden da die Steckdose den Strom der notwendig ist nicht liefern kann. Siehe: http://www.conrad.at/ce/de/product/842130/Starthilfekabel-von-Zigarettenanzuender-zu-Zigarettenanzuender-5-m-Starter-Kit-Unitec Das hat auch die Widerstände eingebaut gegen Überlastung Ich würde keine Diode einbauen da dann die Ladespannung um 0,6V sinkt, sondern nur eine Sicherung um vor Verpolung zu schützen. Da die meisten Steckdosen beim Starten abgeschaltet werden ist es auch nicht zu befürchten dass beim Starten zu viel Strom fließt

summerx

Also der Zigarettenanzünder funktioniert nur wenn ich Zündung 1 anmache, dabei habe ich aber einen Spannungsabfall. Bei Zündung 2 wo alle Elektrischen Verbraucher an gehen bzw. benützt werden können, habe ich noch größeren Spannungsabfall.

KarinKeKs7198

Wenn die Motorraumbatterie kaputt geht und du startest den Motor fackeln dir die Kabel ab. Feuer. Also am besten ganz trennen oder 84 mm² Kabel verlegen. !!!!!

Patrizia17

hallo batterie im kofferraum , solarpanel aufs dach und laden gruss

Antwort hinzufügen