Elektronik
winner007
14

funktioniert der batteriebetrieb, auch wenn das batteriefach verrostet ist? ich habe ein kleines kinderelektrogerät erstanden, leider ist das batteriefach verrostet bzw. die kontaktleiste ist ziemlich verrostet. ich werde heute die entsprechenden (riesen-)batterien besorgen, ich habe aber bedenken, ob das überhaupt funktioniert. hat jemand eine ahnung, wie groß die chance sind, so rein physikalisch gesehen (spielt der rost überhaupt eine rolle) und wenn das nicht gehen sollte, wie kann man entrosten oder was dagegen tun? sonst müsste ich reklamieren.... ;(

+1
(6) Antworten
username

Ja, Rost spielt eine Rolle, er bindet die freien Elektronen, sda ja Sauerstoff angelagert wird. Was nicht frei ist, kann auch nicht fliessen. Reichen würde allerdings eine Säuberung. Dazu reicht ein scharfer Gegenstand, Sandpapier und noch besser eine Pol-Bürste. Ansonsten kannste auch versuchen, hinter die Kontakte zu kommen und die Drähte nach aussen zu bringen, im Prinzip Dir selbst Kontakte zu basteln. Rostlöser als alleiniges Mittel hilft NICHT, Du musst schon etwas Putzen! RostUMWANDLER schon mla gar nicht, das wird nur in eine andere Verbindung gebracht um weiterrosten zu verhindern, leitet aber dennoch kein Strom.

username

das ist neben dem Rost ,der Rückstand einer ausgelaufenen Batterie. Deshalb soll man immer bei längerer Nichtnutzung die Batterien entfernen. Viel Glück, manchmal ist der Kontakt noch gegeben, manchmal nicht mehr

username

Nimm die Batts raus und sprühe mal ein Mittel gegen Rost rein, dann reinigst Du das Batteriefach nach einer Stunde Einwirkens mit einem Lappen und einer alten Zahnbürste, dann klappt das auch wieder mit den Kontakten.

username

Wenn die Kontakte noch blank sind ja. Wenn sie rostig sind, nicht. Es wird nicht rostig sein, sondern evtl Säureversetzt.

username

Mache die Kontakte mit einer Drahtbürste sauber.

username

einfach etwas blank kratzen mit dem Schraubenzieher. Das ist kein Problem

Antwort hinzufügen