Elektronik
doctoreaschi
3

ich habe eine neue gelbatterie wie lade ich sie richtig? man sagte mir ich bräuchte für die batterie ein spezielles ladegerät extra für gelbatterien stimmt das und wenn ja warum?

+0
(5) Antworten
username

Gelbatterien sind hermetisch verschlossen, falls durch den Ladevorgang ein Überdruck entstehen sollte kann dieser nicht entweichen und die Batterie kann platzen. Theoretisch. Verhindert wird das i.d.R. dadurch, dass mit zunehmender Ladekapazität der Innenwiderstand steigt und der Ladestrom begrenzt wird - ähnlich wie beim Bleiakku. Speziele Gel-Ladegeräte regeln dann den Strom auf tatsächlich 0 mA ab während herkömmliche Ladegeräte immer noch ein oder zwei mA fließen lassen.

username

Gelbatterie: Bei Dauerladung ist eine Dauerladespannung von 13,8V zu empfehlen. Der Strom sollte auf etwa ein viertel der Batteriekapazität begrenzt werden.Es gibt spezielle Ladegeräte, die das können. Bei der Firma Reichelt-Elektronik kann man sowas kaufen.

username

das hab ich noch nie gehört. die gelbatterie hat zur normalen batterie ein gel anstatt destilliertes wasser enthalten. wenn du jetzt ne batterie im auto durch eine aus gel ersetzt, müsste ja der ladevorgang im auto umgeändert werden.

username

Also Gel Batterien brauchen auf alle Fälle ein anderes Ladegerät. Kenn ich von meinen Automaten so. Falls nicht, bin ich schon jahrelang beschissen worden. Hoffentlich hat jemand eine Begründung, ich nämlich nicht!

username

Zunächst mal bitte noch eine Info: Ist die Gelbatterie fürs Motorrad? Wie ist die Kapazität?

Antwort hinzufügen